• 01758069882 & WhatsApp
  • kurzer@onlinehome.de
  • Shop aktualisiert am 16.05.22
  • 01758069882 & WhatsApp
  • kurzer@onlinehome.de
  • Shop aktualisiert am 16.05.22

Brachypelma smithi (hamorii)

ab 24,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-7 Tag(e)

Beschreibung

Sie wünschen sich eine friedliche, farbenfrohe und pflegeleichte Vogelspinne, welche sehr häufig im Terrarium zu sehen ist ? Dann ist eine Brachypelma die richtige Wahl. Sie ist auch unter dem Namen Rotknievogelspinne bekannt. Wegen ihrer schönen Färbung und ihrem friedlichem Wesen wird diese Vogelspinne sehr gerne für Filmaufnahmen verwendet. Auch Lafee hat sich von mir überzeugen lassen und verwendet eine meiner Brachypelma smithi in ihrem Video. Das Bild zeigt die kleine Spinne mit der derzeitigen Größe sowie das nachher ausgewachsene Tier auf den beiden anderen Bildern.

Artikelnummer: 120412

  • Namen: Brachypelma smithi umbenannt zu Brachypelma hamorii
    Wird auch gerne als Rotknievogelspinne bezeichnet.
    Verbreitung: Mexiko
    Durchschnittliche Körperlänge: 8cm
    Lebensraum: Boden (1:1 Gemisch aus Blumenerde & Terrarienhumuspreßziegelsubstrat)
    Fütterung: kleine Angelmaden; mikro Grillen; mikro Heimchen 1x in der Woche
    Substratfeuchte: Bodengrund relativ trocken halten, ab & zu befeuchten.
    Aggressivität: Sie ist im allgemein eine liebe Spinne die bedenkenlos für den Anfänger geeignet ist. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es da auch Ausnahmen gibt. Auch Spinnen haben wohl unterschiedliche Charaktere.
    Tagestemperatur: 25-27°C
    Nachttemperatur: um 20°C
    relative Luftfeuchtigkeit: 40-60%
    Empfohlene Terrariengröße (L,B,H): 40cmx30cmx30cm
    Beschreibung:
    Sie ist wohl die Lieblingsspinne aller Fernsehregisseure, was auf ihr allgemein ruhiges Verhalten und das wunderschöne Aussehen zurückzuführen ist. Sie ist samtschwarz mit roten Knieschützern. :-) Weiter braucht man das Aussehen wohl nicht beschreiben da diese Spinne sicher zu den bekanntesten zählt. Brachypelmen stehen übrigens im WA 2 Status. Sie sind geschützte Tiere, brauchen aber in Deutschland seit dem 1.7.97 keine Citespapiere mehr. Ein Herkunftsnachweis des Händlers reicht den Ämtern aus. Brachypelmen werden eigentlich genügend nachgezüchtet, auf Wildfänge kann daher verzichtet werden. Höchstens bei Züchtern die wieder frisches Blut in ihre Zuchtfolge bekommen möchten sind ab und an Wildfänge angebracht. Ich habe einen guten Züchter von vielen verschiedenen Brachypelma-Arten und kann daher gute Nachzuchttiere dieser beliebten Gattung anbieten. Ein Kokon dieser Art enthält zwischen 600 und 900 Jungtiere.

Allgemeine Haltungshinweise

Bitte schauen Sie auch mal in die anderen Shop's

https://www.vogelspinnen.shop

https://www.vogelspinnenkaufen.de

https://www.keramik-rohlinge.de